Flüchtlings-Terror-Gespräch (November 2015)

Ein Obdachloser fragte gestern Abend ein Pärchen nach Kleingeld.
Darauf die Dame laut:"Wieso holen Sie sich nicht einfach einen syrischen Pass? Dann können Sie im Flüchtlingsheim untertauchen! So läuft das nämlich hier! Oder sprengen Sie sich doch einfach sofort in die Luft, wie wär's damit?"
Ohne.Worte.
Ich kann nur noch einmal betonen, wie falsch es ist, Flüchtlingen, die genau vor diesem Terror fliehen, generell zu unterstellen, sich als Schläfer/Terrorist hier einzuschleichen.
Genauso respektlos ist die Verallgemeinerung der Taten der letzten Tage/Wochen/Monate auf eine ganze (Religions-)Gemeinschaft, deren Ideale von Psychopathen für ihren Tötungstrieb und ihre eigenen gewaltvollen Ideologien missbraucht und verfälscht werden.
Gewisse 'Medien' wollen dann noch unbedingt ihren 'seriösen' Beitrag dazu leisten, dieser psychopathischen Minderheit eine öffentliche Plattform zu bieten, ihre Taten quasi zu pushen, und diese fast schon beiläufig und mit einer Selbstverständlichkeit auf 1,6 Milliarden Menschen zu übertragen..

9.2.16 22:01

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen